Archiv für die Kategorie ‘Gestricktes’

Estonian Cast On

Dienstag, 11. August 2009

Erstaunlich, was man alles per Zufall rausfindet. ;)

Ich habe den Newsletter von Interweave Knits abonniert, weil da manchmal links zu kostenlosen Anleitungen enthalten sind. Gerade habe ich den Link geöffnet der zum Bericht über  Sock Summit führt, weil dort ein Video von Nancy Bush enthalten ist, in dem sie den “Estonian Cast On” (Estnischer Maschenanschlag wäre meine Übersetzung) vorführt.

Was soll ich sagen? Genau so schlage ich seit Jahren meine Socken an. Und auch meine anderen Strickteile. Gelernt habe ich diese Art des Maschenanschlags aus einer Sabrina (wenn ich mich richtig erinnere), wo er als Kreuzanschlag beschrieben war. (So ganz ohne Bilder. Beim Stricken habe ich damit nämlich keine Probleme – ich probiere einfach aus.)

Ich muss Nancy Bush zustimmen: ziemlich dehnbar, ohne schlabberig zu wirken, selbst wenn man den unteren Faden extrem locker lässt. Aber: Wenn es nicht drücken darf (auf gar keinen Fall, z. B. für meinen Vater, der Diabetiker ist), schlage ich die doppelte Menge Maschen an und stricke gleich in der ersten Runde immer zwei Maschen im Bündchenmuster zusammen.


It’s amazing what you happen to find out on the internet. ;)

I subscribed to Interweave Knits “Kintting Daily” newsletter because of the links to free patterns. I Just opened the link to the article about Sock Summit to watch the video of Nancy Bush demonstrating the Estonian Cast On.

And guess what? This is exactly the cast on I’ve been using for years, both for socks and other knitting projects. I learned it from a German knitting magazine called Sabrina. (No pictures at all there. I can do that without pictures in knitting – I just give it a try.)

I have to agree with Nancy Bush: really stretchy without looking sloppy, even if you leave the lower end loser than she does. But: If it must not be tight by any means (socks for my father, for example, who is diabetic), I cast on twice the ammount of stitches I would normally and knit two stitches together in the pattern I use for the cuff around in the first round.

Das Schweigen im Walde

Samstag, 25. Juli 2009

Nachdem ich gestern darauf angesprochen wurde, dass ich ja schon eine Weile nicht mehr geschrieben habe, nehme ich das mal zum Anlass, wenigstens ein paar Socken zu zeigen. Wobei ich gleich dazu sagen muss, dass ich bei einigen Paaren tatsächlich vergessen habe, sie zu fotografieren…

Zunächste meine Firestarter. Sie sind eigentlich für mich – aber leider ein bisschen zu groß. Ich trage sie trotzdem. ;)

Firestarter

Details:
Größe: 40 (leider!)
Garn: Ilse Wolle
Muster: Firestarter (bitte etwas runterscrollen)

Das nächste Paar habe ich für meine Mutter gestrickt. Das Garn habe ich mal getauscht.

Muttertagssocken

Details:
Größe: 38/39
Garn: Schoeller + Stahl Fortissima Cotton Stretch
Muster: glatt rechts

Und wieder ein Paar für mich: Mojos. Sie sitzen wirklich besser, als man meinen sollte. ;)

Mojos

Details:
Größe: 39
Garn: Schoeller + Stahl Fortissima Mexiko Country Colors (Farbe Feuer)
Muster: Mojo (bitte etwas runterscrollen)

Socken 08/2009

Donnerstag, 12. März 2009

Wer mich kennt weiß, dass ich Orange mag. Ich mag Orange so gerne, dass ich mehrere T-Shirts und Pullover in meinem Schrank habe, die in verschiedenen Orange-Tönen gehalten sind. Und auch in meinem Wollvorrat findet sich eigentlich immer irgendwo ein bisschen Orange.

Als ich dann um orangefarbene Socken gebeten wurde, hatte ich kein Problem, diese Farbe ohne Einkauf hervorzuzaubern. (Nein, die Socken leuchten nicht im Dunkeln!)

Socken 08/2009

Details:
Größe: 37/38
Garn: Wolle Hartmuth
Muster: Glatt rechts


I love orange – I’ve got orange pullovers, orange t-shirts and orange yarn. So when I was asked for orange socks, I didn’t even have to leave the house – it was right there in my stash. (No, the socks do not glow in the dark!)

Die neue Knitty ist da

Donnerstag, 12. März 2009

Seit gestern Nachmittag ist die neue Knitty da – und ich habe heute Morgen natürlich nichts Besseres zu tun, als mir gleich ein paar neue Muster in meine Ravelry-Queue zu packen. Neben zwei Sockenmustern (Absinthe und Cirque) findet sich da jetzt auch Decimal. Und – ich weiß, ich bin total bekloppt – Aeolian.

Ein Lace-Tuch. Dreieckig. Also genau das, was so gar nicht zu meiner restlichen Kleidung passt. Habe ich schon die 850 bzw. 2250 Perlchen erwähnt? Und dass ich keine Ahnung habe, wann ich das jemals tragen soll? Oder wie man mit Perlen strickt? Fangen wir mal damit an, dass ich keine Ahnung habe, wo ich ein passendes Garn hernehmen soll – so etwas gibt mein Vorrat so gar nicht her. Aber dieses Tuch ist hartnäckig – es hat sich in meinen Kopf geschlichen. Natürlich in der großen Version, denn klein anfangen kann jeder. ;)

Ich bitte also um Tipps, wo man (möglichst halbwegs preiswert, ich muss das nur unbedingt stricken, werde es aber eh nie tragen) ein schönes, passendes Garn herbekommen kann. Und passende Perlen. Ich stelle mir ein dunkles Oliv- oder Flaschengrün vor. (Genau, so richtig sommerlich.) Möglichst einfarbig, weil ich da ein bisschen komisch bin.


Yesterday the new Knitty came live. So this morning I had nothing else to do but put some new patterns into my Ravelry queue. So now there are two new sock patterns (Absinthe and Cirque) as well as Decimal. And – I know, now I’ve gone completely crazy – Aeolian.

A lace shawl. Triangular. Just the thing that does not go with anthing else in my wardrobe. Did I mention the 850 or rather 2250 beads yet? And that I have got no clue at all when to wear it? Or how to knit with beads? Let’s start with the fact that I haven’t got a clue where to get a suitable yarn – my stash has nothing like that in it. But this shawl is stubborn – it just sneaked into my head. The larger version, of course, because anybody can start small. ;)

So please – if you’ve got any hints where I might find a pretty, suitable yarn (rather inexpensive, I might add, I just have to knit it, I’ll never wear it anyway) in Germany – and suitable beads – please write me. I imagine a dark olive or bottle green. (Yeah, right, just so summery.) Single-coloured, if possible, because I’m a bit strange with that.

Wir stricken uns einen Atompilz ;)

Mittwoch, 11. März 2009

mojoatompilz

Alles anders

Dienstag, 10. März 2009

Was schert mich mein Geschwätz von gestern? Ich habe die Firestarter endlich fertig (und sie sind etwas groß geraten, fürchte ich fast), die Socken für meine Mutter noch auf den Nadeln, und anstatt die nächsten Geburtstagssocken anzuschlagen (Männermuster in Baumwollsockenwolle – wirklich kein Spaß), oder vielleicht eins der Muster, von denen ich vor kurzem so geschwärmt habe, habe ich kurzerhand Mojo-Socken angeschlagen. Ich muss mit bei den letzten sein, die dieses Muster auf die Nadeln nimmt, aber stricken wollte ich sie schon eine Weile. Und beim Durchforsten meines Vorrats habe ich ein schönes Garn dafür gefunden. Ich werde beide Socken unterschiedlich stricken und habe auch beim Rapport irgendwo angefangen – das werde ich nicht reproduzieren können und freue mich schon auf zwei verschiedene Socken.


What do I care about what I said yesterday? I finally finished my Firestarter socks (and I fear they are slightly too large), the socks for my mother are still on the needles, and instead of casting on for the next birthday socks (manly pattern with cotton sock yarn – not too much fun really), or one of the patterns I wrote about a couple of days ago, I decided to knit Mojo socks. I must be one of the very last people to start these, but I’ve been wanting to knit them for a while now. I even found some pretty yarn for them in my stash. I will knit them differently and even started anywhere in the colour repeat – there is no way of reproducing that in the second sock and so I’m looking forward to two different socks.

Frühlingssocken

Montag, 09. März 2009

Meine Schwester hat zwar zum Geburtstag einen Schal bekommen (Juno Regina, Ihr erinnert Euch vielleicht), aber dass sie keine Socken bekommen sollte, stimmte sie ein wenig traurig. Also habe ich ein Knäuel aus meinem Vorrat gekramt, das aus mir zunächst nicht ganz begreiflichen Gründen “Natalie!” gerufen hat. (Gelb? Eigentlich gar nicht ihre Farbe. Aber es hat einfach lauter gerufen als jedes andere Knäuel.)

64 Maschen angeschlagen, losgestrickt und krank geworden. (So krank, dass ich noch nicht mal mehr stricken wollte.) Bei einer kurzen Stippvisite hat sie die angefangene Socke gesehen und war begeistert. Gut, da wusste das Knäuel anscheinend mehr als ich. ;)

Inzwischen hat sie die Socken schon getragen und auch ihre Kollegin fand die Socken toll. Und Andrea hat die Musterung Frühlingssocken getauft. (Ich finde, zu Frühlingssocken gehört auf jeden Fall Grün. Und weniger Braun.)

Socken 07/2009

Details:
Größe: 40/41
Muster: glatt rechts
Garn: Rellana Flotte Socke


My sister got a Juno Regina for her birthday and was a little bit sad that she didn’t get socks. So I dived into my stash and one ball of yarn yelled her name so loud it was hard to ignore. (Yellow is not her colour, but this one yelled louder than any of the other yarns I have.)

I cast on 64 stitches, started knitting and got sick. So sick that I didn’t even knit. When she came over for a short visit she saw the partially knitted sock and was thrilled. Well, it looks like the yarn knew better than me. ;)

By now she already wore the socks (and her colleague liked the socks, too). Andrea called the colourway “Spring Socks”. (In my opinion, there should be at least some green in spring socks. And less brown.)

Kein Opal-Abo

Montag, 09. März 2009

Ich habe ja schon seit geraumer Zeit kein Opal-Abo mehr, aber die Bilder gucke ich mir immer wieder gerne an. Manchmal ist sogar ein bisschen Neid dabei. Guckt mal bei Dreamers Place, die mittlere Reihe gefiele mir (das rechte natürlich am besten), und die Knäuel unten links und rechts. Oder bei Marys Sockenparade – das Braune oder das Türkis-Gelbe (rechts die beiden unteren) sind ebenfalls mein Ding. (Wobei ich mich, hätte ich das Abo noch, tatsächlich mit allen anfreunden könnte.) Aber ganz ehrlich? Ich freue mich mit Euch und muss die Knäuel gar nicht haben, schließlich habe ich einen großen Vorrat.

Jetzt bin ich natürlich gespannt darauf, die Knäuel mal in echt zu sehen. Anja, Du bringst sie doch hoffentlich am Freitag mit? ;)

Internationaler Frauentag

Sonntag, 08. März 2009

Ursprünglich ein sozialistischer Feiertag, wurde dieser von der Generalversammlung der UN im Dezember 1977 quasi weltweit offiziell gemacht. Ich bin eher zwiegespalten: Einerseits gibt es natürlich nach wie vor weltweit benachteiligte Frauen und Mädchen (und das nicht nur in den Ländern der so genannten Dritten Welt). Andererseits brauche ich diesen Tag für mich nun wirklich nicht.

Und so mache ich, was ich sonntags gerne mache: Blogs lesen, Bücher lesen, stricken. Und doch irgendwie ganz passend habe ich die Socken für den Muttertag angeschlagen, damit mir nicht wieder das gleiche passiert wie letztes Jahr.

Immer mehr Sockenwünsche

Samstag, 07. März 2009

Ich scheine Sockenmuster zu sammeln. Neben dem Buch, das in Rekordzeit hier war, habe ich in den letzten Tagen auch noch Sockenmuster in meine Queue bei Ravelry gepackt, als würde ich jeden Tag mindestens ein Paar Socken stricken. Dass dem nicht so ist, muss ich wohl nicht extra betonen. ;)

Auf jeden Fall möchte ich bald Danube stricken. Auch Baroque aus der Herbst-Knitty vom letzten Jahr hat es mir angetan. Von Maeve möchte ich gar nicht erst anfangen – die gleiche Designerin wie Salida.

Aber nicht nur Verkreuzungen haben es mir angetan – ein Zeugnis dafür sind z. B. Mellys Girly Anklet Socken (Link geht zu Ravelry).

Ich könnte diese Liste vermutlich noch ewig weiterführen. Und dabei gibt es in nächster Zeit noch Geburtstags- und Muttertagssocken zu stricken, bei denen entweder Empfänger oder Garn so gar nicht zu einem dieser Muster passen will. Träumen darf ich aber immerhin. ;)