Archiv für die Kategorie ‘Gefundenes’

Suchbegriffe

Dienstag, 10. März 2009

Ich gebe zu, ich bin ein bisschen neidisch. Auf wen? Auf Andrea. Sie wird mit viel lustigeren Suchbegriffen gefunden als ich. (Bitte schreib dooch mal einen Eintrag dazu, Andrea!) Bei mir sind es entweder Bücher:

  • “der kindersammler personen” – ich sage ja, es sind viele!
  • “englisch tony hawk prüfung” – ehrlich, werden seine Bücher in Prüfungen verwendet?
  • “skin privileg deutscher titel” – das Buch heißt “Skin Privilege” oder “Beyond Reach” und auf deutsch “Zerstört”, erscheint im Juni 2009

oder Strickbegriffe:

  • “engl. strickbücher blog” – mal ehrlich, Abkürzungen in der Google-Suche?
  • “will ein fledermausärmel stricken” – einen, es heißt einen!
  • “wollgeschäft boston usa” – da kann ich leider auch nicht weiterhelfen

oder Sachen, auf die ich auch keine Antwort weiß:

  • “was heißt es wenn man vom herbst träumt”
  • “entführung teenager” – ich hoffe, da sucht jemand ein Buch und keine Anleitung
  • “gedichte fürs dissen” – für mich ist Dissen immer noch ein Ort, keine Tätigkeit.

Aber eine Frage ist in den Suchbegriffen gewesen, die mich auch interessiert:

“was ist los der kleine sockhaus“. Geht’s Dir gut?

52

Montag, 23. Februar 2009

Nein, das ist kein Tippfehler, das soll nicht 42 heißen.

52 Wochen hat das Jahr, und da kann man sich, wie ich gerade in einer ausgiebigen Blogrunde festgestellt habe, eine Menge vornehmen.

52 Bücher zu lesen. (Wenn ich so weitermache, habe ich die spätestens im Oktober – aber im Sommer überkommt mich ja regelmäßig eine Leseblockade, so dass das eher unwahrscheinlich ist. Stand bisher: Woche 9 und ich bin bei Buch 14. Lesestatistik ist übrigens hier zu finden – oder rechts unter Bücher.)

52 Paar Socken zu stricken. (Machbar. Woche 9 und ich bin bei Paar 7, habe aber auch schon knapp 200g Sockenwolle in einen Schal verwandelt.)

Schon schwieriger: 100 Knäuel Wolle. Und dabei zählt wirklich das Knäuel oder der Strang. Also nicht “1 Knäuel=50g”. Bei mir wären das immerhin 10000g. Schließlich stricke ich fast nur Socken, und das überwiegend aus Knäueln mit 100g. Dafür würde nichtmal mein Vorrat reichen.

Ich bleibe dabei: Es kommt, wie es kommt. Vorsätze breche ich eh nur innerhalb von einer Woche, also zähle ich lieber, was ist. ;)

Suchergebnisse

Dienstag, 13. Januar 2009

Im Moment ist der Begriff, mit dem die meisten hier landen, Handstulpen. Bei den aktuellen Temperaturen ist das nicht verwunderlich, schätze ich. ;) Inzwischen führt das Wort sogar die Suchstatistik an, darum hier der Link zu meiner Anleitung – schnell gestrickt sind sie übrigens auch noch. Ich werde mir selbige jetzt auch anziehen, um noch ein bisschen im Internet rumzusuchen, ich habe mal wieder schrecklich kalte Hände.

Entschuldigung

Dienstag, 13. Januar 2009

Ich möchte mich für das Choas, das gestern auf meiner Seite zwischendurch geherrscht hat, entschuldigen – ich habe mal wieder am Design gespielt. Aber dafür habe ich jetzt wieder alles aktuell, ich hatte nämlich eine aktuellere Version “meines” Themes gefunden.

I’d like to say sorry for the chaos here yesterday, I played with the design again. Now everything is up to date again, I had found a newer version of “my” theme.

Schafschur

Dienstag, 16. Dezember 2008

Es ist nicht für mich, sondern für eine ganz, ganz liebe Bekannte. Wenn Ihr Euch einmal am Tag für sie scheren lasst, kann sie etwas gewinnen. Dauert auch nicht mehr lange. Einfach hier klicken. Dankeschön. :)

Längst verloren geglaubte Schätze

Mittwoch, 13. August 2008

Tauschticket ist klasse. Nicht nur, dass mittlerweile ein großer Teil meiner Bücher daher stammt, nein, ich habe auch noch ein Buch dort bekommen, dass ich als Kind mal besaß. Nachdem ich es verliehen und nie zurückbekommen hatte, dachte ich eigentlich, ich würde nie wieder dieses Buch lesen. Für alle anderen ist das wahrscheinlich gar nicht nachzuvollziehen. Für mich war das aber das erste Buch, das ich ganz alleine gelesen hatte – ein richtiges, dickes Buch, mit fast 200 Seiten. Ich habe ewig dafür gebraucht, aber danach war der Grundstein zu meiner Bücherbegeisterung gelegt.

Vor knapp acht Wochen habe ich im Forum mal gefragt, ob sich (anhand meiner sehr vagen und dürftigen Angaben) irgendwer an dieses Buch erinnert, denn natürlich kannte ich weder Autor noch Titel – das ganze hat sich ja schließlich vor über 25 Jahren abgespielt. Und siehe da – es kam ein ganz heißer Tipp. Zufällig war das Buch auch noch im Katalog vorhanden – originalverschweißt, Erscheinungsdatum 1980. Ich habe es angefordert – und es ein paar Tage später hier gehabt. Zum Lesen bin ich aber nicht so recht gekommen. Jetzt aber schon – und nach weniger als 20 Seiten wusste ich: Das ist es!

“Die Abenteuer des kleinen Elefanten Gongo” von James Krüss. Im Buchhandel schon seit ewigen Zeiten vergriffen. Eine ganz niedliche Geschichte über einen kleinen Elefanten, der aus dem Zirkus ausbricht, um fortan in Freiheit zu leben. Dabei helfen ihm die verschiedensten Tiere, allen voran der Rabe Jakob, das Eichhörnchen Max und die Kinomaus Socke. Glaubt mir: Mein Exemplar ist im Bestzustand und bleibt bei mir. Das gebe ich nicht mehr her.

Aus für kostenlose Strickanleitungen?

Freitag, 09. Mai 2008

In den USA gibt es im Internet schon lange neben kostenlosen Quellen für Strickanleitungen auch solche, für die man bezahlen muss. Ganz selbstverständlich, allerdings nur, wenn der Designer auch das Geld bekommt. In Deutschland ist das Internet im Ruf, dass es dort alles kostenlos gibt. Und anscheinend denken immer noch viele, dass etwas, das nichts kostet, auch beliebig verwendet werden kann – z. B. als Sammlung herausgegeben und verkauft werden darf. Selbst dann, wenn die Anleitung an anderer Stelle ausdrücklich kostenlos zu haben ist. Dass das jetzt nicht mehr nur noch für manche eBay-Auktionen gilt, sondern auch für andere, kann man hier nachlesen. Und hier. Anfragen scheinen für die verkauften Mustern bei den Designern vorher keine eingegangen zu sein (und das zumindest hätte ich als höflich und selbstverständlich erachtet).

Dass es für Strickmuster und -anleitungen kein Copyright geben soll, ist mir neu. Dass es Firmen gibt, die gerne mit zweierlei Maß messen, nicht. Allerdings frage ich mich schon, wie man eine Bedienungsanleitung und eine Strickanleitung miteinander vergleichen möchte. Dann schon eher den Programmiercode für ein Programm und eine Strickanleitung – bahauptet zumindest mein gesunder Menschenverstand. Ich weiß jedenfalls, wo ich in meinem Leben keine Wolle bestellen werde. Frechheit siegt? Nicht bei mir. Lest die beiden Beiträge bei der Wollschnegge und Von Stroh zu Gold – wenn solche Praktiken überhand nehmen, könnte das das Aus für kostenlose Strickanleitungen bedeuten.

Darauf gestoßen bin ich über Allerlei Strickerei.

Nachtrag:

Bitte seht Euch mal Kommentar 43 und als Antwort darauf Kommentar 49 hier an. Besser hätte ich es auch nicht sagen können. Gut, Abmahnungen könnte man als Geißel des Internets bezeichnen, aber an meiner Grundeinstellung ändert das nichts.

Umzüge allerorten

Samstag, 05. April 2008

Aber ich mache nicht mit. ;)

Allerdings werde ich später am Tag mal alle meine Links abklappern und gegebenenfalls ändern. Irgendwie ist mir das in den letzten Wochen gar nicht aufgefallen, anscheinend scheint es einen neuen Trend zu geben. Ich blogge ja schon seit fast zwei Jahren mit WordPress und bin insgesamt sehr zufrieden – obohl ich mich in der neuen Oberfläche seit dem Update immer noch nicht so richtig zurecht finde. Aber das kommt noch, die Umstellung von Sunlog damals war gravierender. :)

Nachtrag: Alle Blogs abgesurft und die Links geändert, wo es nötig war.

Schöne Taschen

Sonntag, 11. November 2007

Ich habe heute mal bei Frau … äh … Mutti gestöbert, bin durch verschiedene Blogs mit Taschen gesurft und auch bei etsy und Dawanda habe ich geguckt. Überall sehe ich heute Taschen – Trude hat auch welche gezigt (ja, ich hinke mal wieder gnadenlos hinterher mit den Blogs). Und dabei fällt mir mal wieder auf, wie schade es ist, dass ich außer stricken zu dumm für jegliche andere Handarbeit bin.

Häkeln? Alle Rechtecke werden automatisch zu Dreiecken, ich kann die verschiedenen Maschen auch nach 200 Versuchen nicht anhand ihrer Namen unterscheiden (mal abgesehen von Kettmaschen und festen Maschen, aber danach? Keine Ahnung.), und ich weiß nie, wo ich jetzt so genau hinstechen muss. Dabei habe ich in der Schule ein türkisfarbenes Ballnetz gehäkelt, sehr erfolgreich, wenn ich das anmerken darf.

Sticken? Ja, habe ich versucht – das ist so schrecklich fritzelig, eigentlich sind meine Augen halbwegs gut, aber dabei werde ich irre. Auch hier habe ich in der Schule erfolgreich diverse Dinge produziert.

Nähen? Ich? Wo ich doch Pullover am liebsten als RVO (ohne Nähte!) produziere oder sie eher zusammenhäkele? Ich bringe keine gerade Naht zu Wege, selbst mit einer Maschine werden die Stiche krumm und schief. Dabei habe ich als Kind eine kleine Nähmaschine gehabt. Mit der ich unzählbare Mengen krummer Nähte produziert habe. ;)

Aber so ein hübsches Täschchen Schrankköfferchen fände ich auch hübsch. (Ja, ich mag meine Taschen groß. Da sollte im Idealfall auch noch ein bisschen was außer Schlüssel und mp3-Player reingehen, am besten ein Sockenstrickzeug und ein Taschenbuch, etwas zu trinken und auch das eine oder andere Gedöns, das ich so mit mir rumschleppe.) Zumal meine Filztaschen ü-ber-haupt nicht zu meiner neuen roten Jacke passen. Vielleicht gewinne ich ja doch im Lotto, in absehbarer Zeit, und zwar mehr als nur ein paar Euro fünfzig. Dann werde ich sicher die eine oder andere Tasche erstehen. ;)


Today I saw a lot of handmade bags. I actually fell in love with a couple of them. And thinking about those bags I realized that there is no other craft I’m good at except for knitting.Crocheting? I can’t keep up with those stitches, so I produce triangles instead of rectangles. I can’t tell the stitches apart properly. I never know where exactly I’m supposed to put the hook throuhj the stitch. All that in spite of the pretty turquoise net I made in school.

Cross stitching? Yes, I used to do that – but it’s too fiddly. It makes my eyes go mad. In spite of making several things in school.

Sewing? Me? I like knitting pullovers top down in the round (with no sewing or related things involved at all) or rather crochet the seams? I can’t sew properly to save my life, neither by hand nor with a machine. I used to have a sewing machine when I was a child. With which I managed to make endless ammounts of crooked stitches.

I really like some of the bags I saw today (the larger ones, mainly, because I carry around quite a few things usually, including a book, socks in progress, something to drink and more). Plus my felted bags do not go with my red jacket at all. Maybe if I win the lottery someday soon, more than a couple of Euros I mean, I will get me a couple of those bags. ;)

Neuer Link

Dienstag, 15. Mai 2007

Ich weiß, meine Blogroll ist nicht gerade kurz. Trotzdem habe ich gestern Abend noch einen neuen Link eingetragen. Gefunden bei Immer wieder Socken – das Verzeichnis deutschspachiger Strickblogs. Bisher sind ganz sicher noch nicht alle eingetragen, mir fallen auf Anhieb eine ganze Reihe Blogs ein, die ich dort noch nicht gefunden habe. ;)