Archiv für die Kategorie ‘Gelesenes’

Gut, dass ich Reihen in Reihenfolge lese. ;)

Dienstag, 30. Juni 2009

“Aber an dieser Stelle muss ich auch ein Geständnis machen. Ich finde es äußerst beunruhigend, dass ihr euch entschlossen habt, mit dem zweiten Band der Serie anzufangen. Das ist wirklich eine sehr schlechte Angewohnheit – sogar noch ärger, als zwei nicht zueinanderpassende Socken zu tragen. [...]

Und wegen Lesern wie euch müssen wir Autoren unsere zweiten Bände immer mit allen möglichen hemmenden Erklärungen vollstopfen.”

aus: Sanderson, Brandon: Alcatraz und das Pergament des Todes, S. 27f.

Roderick Anscombe: Verschwunden

Sonntag, 08. März 2009

Danielle, ein neunjähriges Mädchen, soll nur kurz Kaffee holen. Als sie nicht zurückkommt, informieren die Mitarbeiterinnen der Sozialstation die Polizei. Eine Obdachlose hat das Geschehen vermutlich beobachtet. Da sie paranoid ist, wird der Psychiater Doctor Lucas hinzugezogen, dessen Frau die Sozialstation leitet. Er schafft es, ihr Vertrauen zu gewinnen und bekommt von ihr wichtige Informationen. Als daraufhin ein Verdächtiger vernommen wird, hat dieser jedoch ein Alibi, obwohl er in der Nähe des Tatortes war. Die Zeit drängt, denn wegen der herrschenden Hitzewelle wird Danielle die Nacht vermutlich nicht überleben. Auch ein neuer Verdächtiger hat ein Alibi. Lucas’ Frau drängt den Psychiater, der die Polizei bei ihren Ermittlungen unterstützt, zu drastischeren Mitteln zu greifen.

Zunächst einmal wünsche ich mir immer wieder, dass Teile einer Serie als solche eindeutig gekennzeichnet werden. Am liebsten mit großen, blinkenden Leuchtbuchstaben. Dann könnte ich es vermeiden, den zweiten Teil als erstes zu lesen und die Reihenfolge einhalten, was ich nämlich tatsächlich gerne mache.

Ansonsten habe ich an diesem Thriller herzlich wenig auszusetzen: Eine spannende Geschichte um eine Entführung, ein straffer zeitlicher Rahmen (im Prinzip spielt die Geschichte innerhalb von 24 Stunden), Personen, die tatsächlich überwiegend nicht an Schwarz-Weiß-Malerei erinnern. Doctor Lucas ringt mit sich selbst, seine Prinzipien und seine Berufsehre sind ihm sehr wichtig. Dennoch verhält er sich zunehmend anders, als er es selbst von sich erwarten würde. Einerseits versucht er, seine Ehe zu retten, die nach einem Unfall, bei dem ihr Sohn gestorben ist, kurz vor dem Scheitern steht. Außerdem will er das Mädchen retten. Andererseits hat er Angst, dass er nie wieder den einmal eingeschlagenen Weg verlassen können wird.

Neben seinen Gewissenskonflikten steht die Ermittlungsarbeit im Vordergrund. Doctor Lucas ist ein Experte auf dem Gebiet der Vernehmungen, wenn er auch aktuell nicht in diesem Bereich arbeitet. So nehmen auch die Zeugenbefragungen und Doctor Lucas’ Einschätzungen derselben viel Raum ein. Ein wirklich interessanter Ansatz. Ich bin auf jeden Fall neugierig geworden auf den ersten Teil, “Hinterhältig”. Ob ich den allerdings lesen werde, weiß ich nicht – schließlich weiß ich ja schon, wie es weitergeht.

Februar 2009

Dienstag, 03. März 2009

Gelesen: 9 Bücher
Abgebrochen: 0 Bücher
Gestrickt: 1 Paar Socken (1x Größe 44/45 weit)


Read: 9 books
Given up: 0 books
Knitted: 1 pair of socks

Januar 2009

Dienstag, 03. März 2009

Gelesen: 6 Bücher
Abgebrochen: 0 Bücher
Gestrickt: 5 Paar Socken (1x Größe 36/37, 4x Größe 38/39), 1 Tuch


Read: 6 books
Given up: 0 books
Knitted: 5 pairs of socks, 1 shawl

Tauschrausch

Dienstag, 03. März 2009

Ich habe in den letzten Tagen bei Tauschticket so richtig zugeschlagen. Nachdem ich in den letzten Wochen viel gelesen hatte und alles auch quasi sofort angefordert wurde, hatte ich ausnahmsweise auch mal ein paar Tickets übrig, um so richtig schön zu schwelgen.

Auf dem Weg zu mir befindet sich zunächst “Der 13. Engel” von Michael Borlik, ein Jugendfantasy-Buch. Klang bei amazon interessant, also zugeschlagen. :)

Heute bereits angekommen ist “Memento” von P. J. Tracy. Das hatte ich schon mal (hab’s auch gelesen), dann aber vertauscht – und mich jetzt entschlossen, die Reihe doch zu sammeln, also habe ich den vierten Teil nochmal angefordert (Teil 1-3 lagen hier eh noch).

Dann konnte ich “First Among Sequels” von Jasper Fforde nicht widerstehen – obwohl ich die Vorgänger außer Band 1 noch ungelesen hier stehen habe und es (zumindest laut Bild) eine andere Auflage ist.

Gestern Abend ist mir dann “Das supertolle Sockenbuch” vor die Nase gelaufen. Weil ich die gestrickten Chucks so klasse finde, konnte ich da nicht dran vorbei.

Und heute Morgen hat es dann die ersten vier (von bisher fünf) Bände einer Reihe namens “House of Night” erwischt: “Marked”, “Betrayed”, “Chosen” und “Untamed” von P. C. Cast und Kristin Cast machen sich also auch noch auf den Weg zu mir. Die Bücher gibt es bisher nicht auf deutsch, klingen aber interessant.

Und versprochen wurde mir noch “Die Hexe”, der erste Band der Serie “Die Schwestern des Mondes” von Yasmine Galenorn, das kann ich voraussichtlich bald anfordern.

Jetzt geht das Spiel von vorne los: Lesen, lesen, lesen. ;)

Erkältung überstanden

Montag, 02. März 2009

Nachdem ich zwischendurch wirklich in den Seilen gehangen habe und es auch am Wochenende noch sehr ruhig habe angehen lassen, bin ich jetzt wieder weitgehend fit. Viel gelesen habe ich mal wieder, nachzulesen in meiner Bücherliste.

Kim Harrison: Blutspur

Mittwoch, 28. Januar 2009

Das 2006 zuerst auf deutsch erschienene Buch “Blutspur” von Kim Harrison ist der Auftakt zu einer Reihe. (Die wie vielte Reihe für mich? Ich habe keine Ahnung, wahrscheinlich die zweitausendste. ;) ) Vor kurzem ist die neue Auflage erschienen, also wundert Euch nicht, wenn bei Amazon und Co. etwas von 2008 erschienen steht – Blutspur ist Band 1!

Rachel Morgan lebt in Cincinatti. Sie arbeitet für eine Regierungsbehörde. Allerdings ist das alles ein bisschen anders, als man sich das jetzt vorstellen könnte – Jahre zuvor hat nämlich ein Virus, durch Gentechnik hervorgerufen, weite Teile der Menschheit ausgelöscht, und so kam ans Licht, dass seit Jahrhunderten andere Wesen unter ihnen lebten. Vor allem Hexen und Vampire, aber auch Gestaltwandler und Tierwesen, und Fairies und Pixies gibt es auch. Rachel ist eine Hexe, eine Erdhexe, die vor schwarzer Magier zurückschreckt. Seit geraumer Zeit scheint es ihr, als habe ihr Chef sie auf dem Kieker, und so beschließt sie eines Nachts, die FIB (Federal Inderlander Bureau) zu verlassen und zu kündigen. Iviy, eine Vampirin, und Jenks, ein Pixie, beschließen mit ihr zu gehen. Leider kann nur Ivy sich freikaufen, und so beginnt für Rachel das Spießrutenlaufen schon bevor sie ihren Schreibtisch geräumt hat. Das FIB verlässt man nämlich nur dann lebend, wenn man sich freikaufen kann (es sei denn, man ist tot, ein Fairie oder ein Pixie, die freie Mitarbeiter sind).

Ihre Wohnung ist gekündigt, ihr Geld limitiert, und so muss sie sich schnell etwas einfallen lassen, mit dem sie sich freikaufen kann. Sie beschließt, einem einflussreichen Bürger und Abgeordneten nachzuweisen, dass er mit Drogen handelt. Doch das ist leichter gesagt als getan, und so gerät sie immer mehr in Gefahr, denn auch er hat Mittel und Wege, sie aus dem Weg zu schaffen.

Ich fand das Buch klasse. Klar, viele dieser Aufhänger und Hintergründe hat man irgendwo schon mal gelesen, und ein bisschen nervig fand ich auch, dass Rachel anscheinend gar nicht dazulernt, was ihren Feldzug gegen Trent angeht. Und auch die Spannung zwischen Ivy und Rachel erscheint irgendwann einfach nur als Klischee, wenn sie auf der nächsten Seite dann wieder einträchtig nebeneinander sitzen und Pläne aushecken.

Aber die Geschichte konnte mich fesseln, ich habe zwischendurch immer wieder lachen müssen, konnte mitfiebern und mich fragen, wie Rachel da wohl jemals wieder rauskommen würde. Ich freue mich schon auf die Fortsetzungen, auch wenn ich sie natürlich noch nicht hier habe.

2008 in Zahlen

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Gelesen: 68 Bücher
Abgebrochen: 2 Bücher
Gestrickt: 56 Paar Socken (1x Größe 22/23, 1x Größe 24/25, 4x Größe 36/37, 33x Größe 38/39, 14x Größe 40/41, 3x Größe 42/43, 2x Größe 44/45), 1 Paar Handschuhe, 1 Strickjacke, 1 Schal


Read: 68 books
Given up: 2 books
Knitted: 56 pairs of socks, 1 pair of mittens, 1 cardigan, 1 scarf

Dezember 2008

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Gelesen: 2 Bücher
Abgebrochen: 0 Bücher
Gestrickt: 8 Paar Socken (1x Größe 22/23, 1x Größe 24/25, 4x Größe 38/39, 2x Größe 40/41)


Read: 2 books
Given up: 0 books
Knitted: 8 pairs of socks

November 2008

Mittwoch, 31. Dezember 2008

Gelesen: 0 Bücher
Abgebrochen: 0 Bücher
Gestrickt: 0,5 Paar Socken (Größe 43)


Read: 0 books
Given up: 0 books
Knitted: 0.5 pairs of socks