Amazon-Empfehlungen

Ist schon lustig, was die netten Leute bei Amazon mir so alles empfehlen. Wenn man die Seiten so durchschaut, rechnet man damit, dass eine Familie oder eine gespaltene Persönlichkeit diesen Account benutzt. Dabei klammere ich extra schon immer alles aus, was ich für andere bestellt habe.

Neben englischen Büchern (Vampire und Scheibenwelt, aber auch andere Genres) finden sich Strickbücher, blutigste Thriller, Kinderbücher, Fachbücher für Lehrer und ganz neu auch Liebesromane. Die filtere ich im Moment mit “Kein Interesse” aus, wie auch die kitschigen historischen Romane, die ich auf einmal bekomme. Das kommt davon, wenn man “Die Kastellanin” mit drei Sternen bewertet. ;)

Beim Stöbern habe ich aber eine “neue” Reihe entdeckt, die ich jetzt unbedingt antesten möchte. Na klasse. Ich als alter Serien-Junkie brauche so dringend noch eine, wie ich ein Loch im Kopf brauche… Die Bücher heißen “Undead and…” und sind von Mary Janice Davidson. Klingt äußerst unterhaltsam und wie etwas, das ich lesen mögen könnte. Woher diese Empfehlung kommt? Ich habe die “Stephanie Plum”-Reihe bewertet, soweit ich sie schon gelesen habe.

Jedenfalls bin ich offensichtlich äußerst vielseitig interessiert. Ja, ich lese blutige Thriller. Ja, ich kaufe Strickbücher. Ja, ich habe einen Liebesroman äußerst positiv bewertet (“The Time Traveller’s Wife”). Ja, ich mag historische Romane (jedenfalls manchmal). Ja, ich habe mir auch schon Kinderbücher gekauft. Und ja, ich mag lustige Romane - so lange sie nicht krampfhaft “heiter” zu sein versuchen. ;)

Jedenfalls ist meine Suchliste bei Tauschticket noch ein ganzes Stück gewachsen, und dabei habe ich heute erst meinen Gutschein bei Amazon aufgebraucht und endlich Band zwei und drei der Bücher von Jasper Fforde um Thursday Next gekauft. Wo soll das nur hinführen? Ich habe ja auch nur etwa 40 ungelesene Bücher hier stehen – plus ca. 10 aus der Bücherei. Ob ich nicht nur woll-, sondern auch büchersüchtig bin? ;)

Eine Antwort zu “Amazon-Empfehlungen”

  1. Barbara sagt:

    Hallo!

    Ich hab glaub ich drei der “Undead an …” Serie gelesen (Tu dir die andere serie mit den Werwölfen nicht an, die ist so … naja halt), und zumindest am Anfang waren die Bücher wirklich witzig – endlich einmal etwas anderes – aber dann kam für mich leider der Romance-Gehalt viel zu stark durch, und ich habs wieder sein lassen. Aber zumindest in das erste Buch würde ich an deiner Stelle hineinlesen, es war wirklich recht unterhaltsam :)

    Ich will jetzt nicht so unbedingt Werbung machen, aber wenn du in dem Genre herumliest, kennst du vielleicht die Bücher von Kim Harrison? Nein? Unbedingt lesen!

    Und immer mal wieder lustig, eine DSA-Spielerin unter den Strickblogwütigen zu finden (auch wenn meine letzte Partie schon fast ein Jahr her ist).

    Viele Grüße,
    Barbara