Meine Homepage
Asamandras Blog
Start Archiv Suche
Kategorien
Gefragtes
Gefundenes
Gehoertes
Gelachtes
Gelebtes
Gelerntes
Gelesenes
Gerochenes
Gesagtes
Gesehenes
Gestricktes

Stricken - Knit-Alongs

SixSox Knitalong
Start: 01.06.2004

Mustersocken Knitalong
Start: 01.10.2004

Fjörgyn Knit Along
Start: 01.09.2005

Knitting Olympics 2006
10.02. - 26.02.2006

Project Spectrum
März - August 2006

Stricken - in Arbeit
  • Pulli in Orange
  • Fjörgyn
  • Socken ohne Ende
Stricken - fertig
  • Socken
  • Schal aus ONline Light
  • Stirnband aus ONline Champ
  • olympisches Tuch
  • Statistik 2006
Verschiedenes
Webringe
Zu Asamandras Homepage
Kommentare

...seufz...wenn ich das so lese,...bekomme ich richtig heimweh nach dem schönen Krefeld... ... [ Claudia ]

Hallo Sandra, ... [ Bine ]

Hallo Sandra, ... [ catweazle ]

Hallo Sandra ... [ Silvia ]

andere Blogs

Mein Lieblingswollladen
Allerlei Strickerei
arianamania
Aud
Biancas Strickoase
Bine Bröhl Design
Calaidos
Carrieoke (englisch)
Das kleine Nadelspiel
Der kleine Sockhaus
Die Strickhexe
Die Wollecke
Ei Knit (englisch)
Elfengleich
Evelyns Breiwerk
Ev strickt nicht nur
Frank
Flinke Nadel
Frau Wimmer
Hippezippe
Hummel06
Irisines Stricksalon
Karins Sticheleien
Knittaxa

Krümmels Nadelarbeiten
Lisa und die Wolle
Lisbeths Masche
Make a Bobble
Molly strickt
Olympisches Strickdorf - Deutschland
Oui-ja
Pe's Strickinsel
Reginas Regenbogen
Shopblogger
Smartes, schönes und mehr
Spucknapf
Steffi
Strickcafé
Stricken mit Links
Stricker
Stricksucht
Stricksusl
Stricktick
Strikt Stricken
Tanjas Spinnereien
Tina
Trudes Wollabbau
Ulrike
Wapiti
Wendy Knits (englisch)
Wombel
Wollschaf
Yarn Harlot (englisch)

Für Feedreader

Subscribe with Bloglines

Listed on BlogShares
Sunlog

Sonntag, 06.06.2004 - 19:49:07

Treffen des CoMiC
Wir sind wieder zurück - es war ein durch und durch gelungenes Wochenende mit viel Spaß und guter Laune! Da es ja nicht regnete, sind wir doch mitgefahren und haben gleich unser Zelt aufgebaut (wir waren superschnell - obwohl es erst das zweite Mal war, stand unseres als erstes!). Freitag kamen nach und nach die Leute an, abends gab es dann Gegrilltes, Pommes und Krautsalat zu wirklich zivilen Preisen. Getränke gab es ebenfalls, Selbstkostenpreis war schon quasi selbstverständlich! Die Musik war zwar nicht immer unser Geschmack, aber was soll's, Hauptsache ist doch, dass der DJ Spaß hat, oder? ;) Der Rückweg zum Zelt war dann etwas nasser, da haben wir etwas Regen abbekommen. Übrigens das einzige Mal am gesamten Wochenende, die restliche Zeit haben wir uns einfach versteckt! ;)
Samstag gab es ein wirklich gutes Frühstück, aber gegen eins war uns das Rumsitzen zu langweilig, also haben sich einige aus dem Club spontan zu einer kleinen Ausfahrt entschlossen (der sich dann noch ein weiterer Fahrer anschloss) - "So ca. eine Stunde, mal die Gegend angucken und ein Eis essen!" - ja, Eis essen bei ca. 12°C. Um es kurz zu machen: Wir waren drei Stunden unterwegs, es war wirklich spaßig (Schilderfolge: "Willkommen in Rheinland-Pfalz!", "(Ortsname) 1 km", "(Ortsname) durchgestrichen", "Willkommen in Rheinland-Pfalz!" - äh, wann sind wir in den Ort reingefahren, und wo haben wir Rheinland-Pfalz zwischendurch verlassen?) - danke noch mal an das Navigatorenteam, das uns super geführt hat!
Als wir wieder am Platz waren, mussten wir erstmal die ganzen Neuankömmlinge begrüßen - wir wussten gar nicht, wo wir anfangen sollten! Dann ging es zum Kuchenbuffet, das zwar schon geplündert, aber noch längst nicht leer war, und Samstag Abend gab es "Karnevalsfeier" - die spinnen, die Kölner... ;) Die Verkleidungen waren mindestens so lustig wie der Rest des Abends, der für mich erst gegen drei endete. Leider wurde die Anregung, den DJ auszutauschen, nicht angenommen, aber an diesem Abend hat er zwar immer noch keine besseren Übergänge hinbekommen und wirkte phasenweise auch etwas überfordert, aber insgesamt war die Musik ok. Es ging jedenfalls hoch her!
Heute bin ich gegen 9 Uhr davon wachgeworden, dass mein Freund sich aus dem Zelt bewegte - wow, ich habe länger geschlafen als er, eine Seltenheit! Die Sonne lachte hell vom Himmel, es war ziemlich warm. Das Frühstück wurde mit weiteren Kuchenresten angereichert, und dann hieß es leider schon wieder "Koffer packen" und Zelte abbauen. Die Rückfahrt war einfach grandios, wir waren flott unterwegs, auch wenn ab Wuppertal die Wolkendecke wieder da war - inzwischen ist sie aber auch hier weg.
Liebe Kölner, danke für ein tolles, gelungenes Wochenende! Auch im nächsten Jahr heißt es für uns wieder: "Da simmer dabei, dat is prihima!"

Mehr:
Hier noch ein paar Impressionen:





Kommentare | Asamandra | link | 19:49:07 | --- | Gefragtes

Sende diesen Artikel an
Mitteilung an den Empfänger
Deine E-Mailadresse