Meine Homepage
Asamandras Blog
Start Archiv Suche
Kategorien
Gefragtes
Gefundenes
Gehoertes
Gelachtes
Gelebtes
Gelerntes
Gelesenes
Gerochenes
Gesagtes
Gesehenes
Gestricktes

Stricken - Knit-Alongs

SixSox Knitalong
Start: 01.06.2004

Mustersocken Knitalong
Start: 01.10.2004

Fjörgyn Knit Along
Start: 01.09.2005

Knitting Olympics 2006
10.02. - 26.02.2006

Project Spectrum
März - August 2006

Stricken - in Arbeit
  • Pulli in Orange
  • Fjörgyn
  • Socken ohne Ende
Stricken - fertig
  • Socken
  • Schal aus ONline Light
  • Stirnband aus ONline Champ
  • olympisches Tuch
  • Statistik 2006
Verschiedenes
Webringe
Zu Asamandras Homepage
Kommentare

...seufz...wenn ich das so lese,...bekomme ich richtig heimweh nach dem schönen Krefeld... ... [ Claudia ]

Hallo Sandra, ... [ Bine ]

Hallo Sandra, ... [ catweazle ]

Hallo Sandra ... [ Silvia ]

andere Blogs

Mein Lieblingswollladen
Allerlei Strickerei
arianamania
Aud
Biancas Strickoase
Bine Bröhl Design
Calaidos
Carrieoke (englisch)
Das kleine Nadelspiel
Der kleine Sockhaus
Die Strickhexe
Die Wollecke
Ei Knit (englisch)
Elfengleich
Evelyns Breiwerk
Ev strickt nicht nur
Frank
Flinke Nadel
Frau Wimmer
Hippezippe
Hummel06
Irisines Stricksalon
Karins Sticheleien
Knittaxa

Krümmels Nadelarbeiten
Lisa und die Wolle
Lisbeths Masche
Make a Bobble
Molly strickt
Olympisches Strickdorf - Deutschland
Oui-ja
Pe's Strickinsel
Reginas Regenbogen
Shopblogger
Smartes, schönes und mehr
Spucknapf
Steffi
Strickcafé
Stricken mit Links
Stricker
Stricksucht
Stricksusl
Stricktick
Strikt Stricken
Tanjas Spinnereien
Tina
Trudes Wollabbau
Ulrike
Wapiti
Wendy Knits (englisch)
Wombel
Wollschaf
Yarn Harlot (englisch)

Für Feedreader

Subscribe with Bloglines

Listed on BlogShares
Sunlog

Freitag, 24.06.2005 - 21:35:49

"The Time Traveller's Wife"
Auf deutsch: "Die Frau des Zeitreisenden" von Audrey Niffenegger
Liebesgeschichten liegen normalerweise nicht ganz vorne, wenn ich mir ein Buch aussuche. Über diese hier hatte ich aber schon ein paar mal etwas gehört, so dass ich in der Bücherei zugegriffen habe, als ich das Buch sah.
Clare lernt Henry kennen, als sie sechs ist und er über 30. Er lernt sie kennen, als sie 20 ist und er 28. Das klingt verwirrend, und zu Beginn ist es das auch. Die Lösung ist so einfach wie fantastisch: Henry hat einen Gen-Defekt, der ihn zum Zeitreisenden macht. Splitternackt und desorientiert taucht er unvermittelt irgendwo, irgendwann auf. Dabei lernen sich die beiden immer wieder neu und anders kennen. Andererseits hat Henry keinerlei Einfluss auf seine Abwesenheit, so dass Clare immer wieder alleine zurückbleibt.
Romantisch und traurig zugleich, teils komisch, teils tragisch erzählt Niffenegger diese Geschichte. Was mir nicht so gut gefällt ist, wie das "Zeitreise-Paradox" umgangen wird, aber wer weiß, vielleicht ist es ja doch so? Etwas ungewöhnlich ist, dass manche Dinge erst spät wieder aufgegriffen werden, weil einer der beiden sie früher oder säpter erlebt.
An manchen Stellen habe ich mir mehr Handlung gewünscht. Doch das Leben besteht nicht aus den spektakulären Momenten. Das Leben ist das, was passiert, während wir auf besondere Ereignisse warten.
Zwei Lebensgeschichten werden hier erzählt, aus zwei Perspektiven. Sowohl Henry als auch Clare erzählen, wie sie die Geschichte erleben.
Man muss sich auf diese ungewöhnliche Geschichte einlassen. Die Zeitreise ist nicht das wichtigste in diesem Buch, wenn sie auch ein wesentlicher Aspekt dieser ungewöhnlichen Liebesgeschichte ist.
Von mir bekommt dieses Buch keine Bestnote. Trotzdem ist es wert, gelesen zu werden.

Kommentare | Asamandra | link | 21:35:49 | --- | Gelesenes

Sende diesen Artikel an
Mitteilung an den Empfänger
Deine E-Mailadresse