Meine Homepage
Asamandras Blog
Start Archiv Suche
Kategorien
Gefragtes
Gefundenes
Gehoertes
Gelachtes
Gelebtes
Gelerntes
Gelesenes
Gerochenes
Gesagtes
Gesehenes
Gestricktes

Stricken - Knit-Alongs

SixSox Knitalong
Start: 01.06.2004

Mustersocken Knitalong
Start: 01.10.2004

Fjörgyn Knit Along
Start: 01.09.2005

Knitting Olympics 2006
10.02. - 26.02.2006

Project Spectrum
März - August 2006

Stricken - in Arbeit
  • Pulli in Orange
  • Fjörgyn
  • Socken ohne Ende
Stricken - fertig
  • Socken
  • Schal aus ONline Light
  • Stirnband aus ONline Champ
  • olympisches Tuch
  • Statistik 2006
Verschiedenes
Webringe
Zu Asamandras Homepage
Kommentare

...seufz...wenn ich das so lese,...bekomme ich richtig heimweh nach dem schönen Krefeld... ... [ Claudia ]

Hallo Sandra, ... [ Bine ]

Hallo Sandra, ... [ catweazle ]

Hallo Sandra ... [ Silvia ]

andere Blogs

Mein Lieblingswollladen
Allerlei Strickerei
arianamania
Aud
Biancas Strickoase
Bine Bröhl Design
Calaidos
Carrieoke (englisch)
Das kleine Nadelspiel
Der kleine Sockhaus
Die Strickhexe
Die Wollecke
Ei Knit (englisch)
Elfengleich
Evelyns Breiwerk
Ev strickt nicht nur
Frank
Flinke Nadel
Frau Wimmer
Hippezippe
Hummel06
Irisines Stricksalon
Karins Sticheleien
Knittaxa

Krümmels Nadelarbeiten
Lisa und die Wolle
Lisbeths Masche
Make a Bobble
Molly strickt
Olympisches Strickdorf - Deutschland
Oui-ja
Pe's Strickinsel
Reginas Regenbogen
Shopblogger
Smartes, schönes und mehr
Spucknapf
Steffi
Strickcafé
Stricken mit Links
Stricker
Stricksucht
Stricksusl
Stricktick
Strikt Stricken
Tanjas Spinnereien
Tina
Trudes Wollabbau
Ulrike
Wapiti
Wendy Knits (englisch)
Wombel
Wollschaf
Yarn Harlot (englisch)

Für Feedreader

Subscribe with Bloglines

Listed on BlogShares
Sunlog

Sonntag, 06.11.2005 - 10:27:36

Der Teufel sch... immer auf den größten Haufen
Kann mir mal jemand sagen, warum ich in letzter Zeit dauernd gebrauchte Tage erhalte?
Hier ein Einblick in meine letzte Woche:

Montag: Rechner startet nicht mehr. Reparatur von Win2000 bringt nix, also Überinstallation. Danach waren die Daten zwar auf der Festplatte, aber nicht zu erreichen (keine Programme mehr auszuführen etc.). Prima. Also Format C - und ich habe gemerkt, dass die zweite Festplatte innerhalb von zwei Monaten eine Macke hat. Mangels Masse trotzdem Neuinstallation auf dieser Platte. Abends aber dennoch viel Spaß gehabt beim DSA-Spielen. Da dachte ich auch noch, schlimmer würde es diese Woche nicht kommen.

Dienstag: Weitere Installation der verschiedensten Programme. Nun ja. Immerhin konnte ich abends auch mal wieder meine E-Mails abrufen. Meine zweite Festplatte (die alte, die bis vor zwei Monaten noch C hieß) wurde dank der Überredungskünste eines Freundes auch noch sichtbar. Prima, die Dateien von 14 CDs zu laden, hätte sicher besonders viel Spaß gemacht. Wie, ich bin sarkastisch? Kann gar nicht.

Mittwoch: Fing eigentlich ganz nett an. Abends raffte mich dafür eine Lebensmittelvergiftung vom Feinsten dahin. Glaubt mir, das macht keinen Spaß. Erst stundenlang Übelkeit. 3x habe ich mir die Pizza dann insgesamt durch den Kopf gehen lassen, die ich am Abend vorher (und die Reste mittags) gegessen hatte. Die Nachtruhe war also nicht wirklich ruhig. Bitte in nächster Zeit keine Pilze mehr für mich.

Donnerstag: Viel geschlafen, viel gelesen, fast nur im Bett gewesen. Abends war mir dann endlich wieder nach mehr als Pfefferminztee und Cola. Ein Toast mit Honig - und es blieb drin! Später dann noch eine geriebene Banane, die ich aber nicht aufessen konnte. So satt war ich lange nicht von einer 3/4 Banane!

Freitag: Toast mit Honig, später dann Toast mit Marmelade. Nicht mehr nur im Bett, sondern teilweise auch auf der Couch. Abends dann gegen den Salzmangel eine Tasse Gemüsebrühe (nicht ganz geschafft). Ja, ich weiß, und das ist mir nicht mal selbst eingefallen.

Samstag: Ging schon wieder. Morgens Brot mit Käse (danach Magendrücken), Mittags eine kleine Portion Nudeln mit Tomatensauce (ohne Pilze!), abends ein paar Kartoffeln (drei Stückchen, um genau zu sein) und etwas Blumenkohl (zwei Röschen). Immer noch leichtes Gewackel beim Laufen, aber immerhin fast keine Schwindelanfälle mehr. Man lernt ja, sich auch über Kleinigkeiten zu freuen.

Sonntag: Morgens aufgestanden, der Magen scheint zu halten. Hurra. Weniger hält der Rechner: Derselbe Fehler wie Montag zeigt sich. Wäre ja auch zu schön gewesen. Morgen kommt eine nagelneue Festplatte ins Haus, und die sollte dann halten. Hoffe ich. Ansonsten beiße ich glaube ich in die Tastatur und gebe die Computer auf. Oder ich habe einfach keinen eigenen mehr sondern arbeite nur noch am Laptop - keine Spiele, keine dauerhafte Verfügbarkeit, keine ordentliche Tastatur, keine Programme, die ich so gerne mag - Ende Gelände.

Wirklich, ich habe genug. Hallo, Universum, es reicht! Ich will mal wieder einen uneingeschränkt schönen Tag erleben! Am liebsten ganz viele davon am Stück!

Kommentare | Asamandra | link | 10:27:36 | --- | Gelebtes

Sende diesen Artikel an
Mitteilung an den Empfänger
Deine E-Mailadresse